➤ Don't call it Jeep!

Autor Thema: Kühlerlüfter zerlegen (tu)  (Gelesen 4710 mal)

Offline KL7000F

  • Administrator
  • ****
  • Beiträge: 710
Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« am: 29. Dezember 2018, 17:17 »
Servus zusammen,

nachdem mir ein Kühlerlüfter durchgebrutzelt und der zweite Lüfter vor lauter Dreck massiv kratzte, hatte ich alle Lüfter (inkl. dem Ersatzlüfter) geöffnet und gereinigt. Dabei sind ein paar Bilder entstanden, die ich euch nicht vorenthalten möchte - ggf. helfen sie dem ein oder anderen...?

Nachdem der Lüfter ausgebaut wurde, steht man vor der ersten Verschraubung. Das Lüfterrad ist mit einer linksdrehenden Mutter befestigt, welche zudem mit einem aufgebogenem Blech gesichert ist. Mit einem 17er Schlüssel lässt sich diese relativ leicht lösen (ggf. Kriechöl verwenden):


Anschließend kann man die Mutter und den darunterliegenden Sicherungsring entfernen. Der Ring dient hauptsächlich dem Lüfterrad, dass dieses auf der Welle in Position bleibt:


Nun drehen wir den Motor wieder um, entfernen die 8er Muttern und ziehen die langen Stifte auf der Deckelseite heraus. Wenn man nicht gerade einen passenden Abziehen hat, kann man vorsichtig an den drei Öffnungen (nicht die Löcher der Stifte) den Deckel ringsrum abhebeln. Sobald er vom Körper getrennt ist, lässt er sich mit der Hand abnehmen. Im Deckel ist ein "Kugellager" fest verpresst:


Nun sehen wir den Anker und die Dauermagneten:


Den Anker kann man vorsichtig herausziehen. Nachdem die Magneten ordentlich dagegen arbeiten, hatte ich die Welle an den gegenüberliegenden geraden Stücken (dort wo der Sicherungsring vom Lüfterrad ansetzt) im Schraunstock eingespannt und den Motorkörper abgezogen.
Bei meinem durchgebrannten Lüfter hatte sich zudem das untere Lager massiv gefressen. Hierbei ging die "Technik" im Lüfterkörper vollständig kaputt. Somit: Vorsichtig arbeiten!


Nun haben wir freie Sicht auf die Kohlestifte und das untere "Lager". Ebenso sieht man den Zustand der Unterseite des Ankers:






Auf der unteren Seite des Ankers ist eine abgeflachte Kugel aufgeschoben. Diese ist in dem Kunststoffgehäuse der "Technik" auf einem Filzring gelagert. Diese Kugel hatte sich bei mir, wie oben schon angesprochen, nicht vom Anker gelöst und somit die endgültige Zerstörung hervorgerufen.


Bei allen drei Lüftern war der untere Teil (bzw. das untere Lager) meist am stärksten verrostet. Mangelnde Wartung und Pflege sorgt mit der Zeit für starke Korrosion und eine festsitzende "Kugel.
Nun gehe ich davon aus, dass die abgeflachte Kugel am Anker fest anliegt und auf dem Filz drehen darf, wenn der Lüfter läuft. Wurde dieser Teil ab Werk geölt? Wenn ja, was ist das beste Öl für diesen Zweck?

Ich habe erstmal alles mit WD40 gereinigt und gangbar gemacht. Ist aber vermutlich keine Dauerlösung... :D

Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, mit Beachtung der linksdrehenden Mutter!
Gruß
Andy

Offline Schlömer

  • Iltisfahrer
  • ***
  • Beiträge: 813
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #1 am: 30. Dezember 2018, 17:49 »
Moin Andy,

sehr schön, danke für die Doku.
Werde meine auch nach fast 40 Jahren mal nachgucken und wohl mit ATF-Öl neu einölen.
MfG Schlömer
Die Wirklichkeit interessiert mich nicht, für mich zählt nur, was wahr sein könnte.

Offline KL7000F

  • Administrator
  • ****
  • Beiträge: 710
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #2 am: 30. Dezember 2018, 19:45 »
Servus,

ich bin Ende der Woche bei meinem Lager-Spezialisten. Den werde ich mal fragen, was für solche Geschichten empfohlen wird. Aber irgendwie vermute ich, dass es wahrscheinlich egal ist - Hauptsache was ölig-schmierendes >:D<
Gruß
Andy

Offline KL7000F

  • Administrator
  • ****
  • Beiträge: 710
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #3 am: 03. Januar 2019, 18:05 »
Mahlzeit,

ich bin erstaunt. Meiner Lager-Fachhändler konnte damit nichts anfangen. Er kennt diese Filzsachen nur als Staubschutz etc.

Ich hab jetzt mal bissl Motoröl auf das Filz und werde es nach gewisser Laufzeit kontrollieren. Ggf. ist es hierbei auch hauptsächlich als Schutz gegen eingedrungenes Wasser und Schmutz?
Gruß
Andy

Offline Iltismax

  • Iltisfahrer
  • **
  • Beiträge: 121
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #4 am: 05. Januar 2019, 22:15 »
Hallo Andi,
Danke für die schöne Beschreibung. Was machste als nächstes kaputt?
Gruß Vom Iltismax

Bremsen ist die Umwandlung von wertvoller Geschwindigkeit in sinnlose Wärme.

Offline KL7000F

  • Administrator
  • ****
  • Beiträge: 710
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #5 am: 05. Januar 2019, 23:40 »
Servus Max,

na hoffentlich nix! >:D<
Gruß
Andy

Offline Henties

  • Iltisfahrer
  • *
  • Beiträge: 70
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #6 am: 03. Dezember 2021, 08:13 »
...sehr gut aufgebaut! Ich möchte meinen Lüftern gerne auch etwas PME zuteil werden lassen. Ist es eigentlich möglich, die Lüfter mit dem Leitblech auszubauen ohne den Kühler auszubauen? Ich habe einen Diesel, da ist der Kühler allerdings noch etwas voluminöser.

Offline thomas62

  • Iltisfahrer
  • *
  • Beiträge: 98
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #7 am: 03. Dezember 2021, 11:26 »
Hallo Andy!

Vielen Dank für den Bericht.

Es wäre schön wenn die Dokumentation den Weg ins Wiki oder die FAQ finden würde.
Oder habe es stumpf übersehen?

Viele Grüße
Thomas

Offline Tarni

  • Iltisfahrer
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #8 am: 03. Dezember 2021, 19:21 »
Moin Moin bei meinen Benziner habe ich schon mal die Lüfter mit Leitblech ausgebaut der Kühler selbst blieb drinnen ,ist natürlich fummelig aber machbar .Gruß Arno .

Offline Henties

  • Iltisfahrer
  • *
  • Beiträge: 70
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #9 am: 04. Dezember 2021, 07:45 »
Moin Moin bei meinen Benziner habe ich schon mal die Lüfter mit Leitblech ausgebaut der Kühler selbst blieb drinnen ,ist natürlich fummelig aber machbar .Gruß Arno .

Danke! Ich werde es mal versuchen.

Offline Henties

  • Iltisfahrer
  • *
  • Beiträge: 70
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #10 am: 17. Dezember 2021, 10:54 »
Ich habe meine Lüfter jetzt mal soweit zerlegt, wie du es beschrieben hast. Die Filzscheiben sind bei mir nicht vorhanden. Vielleicht weil die Motoren aus Bombardier Bestand sind? Mein Auto ist ja in Belgien gebaut. Ich bin schon auf einige Bombardier Teile gestossen.

Offline rouvi

  • Iltisfahrer
  • **
  • Beiträge: 179
Re: Kühlerlüfter zerlegen (tu)
« Antwort #11 am: 17. Dezember 2021, 13:20 »
Dir Motore kommen von Bosch, kann mir nicht vorstellen das die da Unterschiede gemacht haben. Vllt wurde das in der Produktion einfach irgendwann umgestellt bzw. weggelassen.