➤ Vorgänger des Wolf

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Technik / Re: Identifikation von 2 Gewindebolzen
« Letzter Beitrag von landybehr am 05. Februar 2023, 21:20 »
Vielen Dank !
2
Technik / Re: Identifikation von 2 Gewindebolzen
« Letzter Beitrag von Iltisfahrer149 am 05. Februar 2023, 17:03 »
da wurd original der halter für den feuerlöscher angeschraubt.
meinen hab ich aber auf den rechten kotflügel (innen) verlegt (besser gesagt wars schon der vorbesitzer)
dann haste mehr platz für die füße 8)

die alten löcher hab ich mit 2 schrauben zugemacht
3
Technik / Re: Identifikation von 2 Gewindebolzen
« Letzter Beitrag von jag4.2 am 05. Februar 2023, 11:08 »
Hi,
die Gewindebolten, sind der rest der Schrauben, für die Befestigung des Feuerlöschhalters.
Der wird vor dem Fahrersitz montiert.
Gruß Frank
4
Technik / Identifikation von 2 Gewindebolzen
« Letzter Beitrag von landybehr am 05. Februar 2023, 09:56 »
Moin,

Am Unterboden, links. Unter bzw vor dem Fahrersitz. Da sind zwei etwa 30mm lange Gewinde, vielleicht M6 oder M8.

Wofür sind die noch gleich?

5
Technik / Unterbodenschutz entfernen
« Letzter Beitrag von landybehr am 04. Februar 2023, 18:43 »
Hallo,

wie der Titel es sagt, ist das im Moment mein großes Thema.
Der Elektroschaber funktioniert für mich ganz gut ... für manche engen Winkel hab ich einen Stechbeitel genommen und war ob der nötigen Kraft zum Schaben immer froh, wenn ich das Gerät wieder nehmen konnte. Naja, aber eigentlich wollte ich nur kurz teilen, dass ich mit einer Beiz-paste auch etwas bewirken konnte:



Ohne ungewollte Werbung weiß ich es gerade nicht zu deichseln, jedenfalls gibt es in einem Onlineshop zwei Sorten Abbeizer: https://www.korrosionsschutz-depot.de/rostschutz-und-lacke/abbeizer/
Und im Bild sieht man links den "2k" und rechts den "1K / UBS-Entferner".
Der "2k" macht es spürbar besser - er zieht gut ein und weicht den wohl PVC-artigen (?) weißen, zähen Unterbodenschutz gut auf. Mit einem breiten Stechbeitel könnte ich dann vergleichsweise mühelos arbeiten. Dabei waren die Temperaturen über NAcht nur etwa bei 5°C gewesen, und ich habe den Abbeizern keinen ganzen Tag zum Einwirken gegeben.


Das ist jetzt keine bahnbrechende Entdeckung, weiß ich ja. Doch es ist ja vorstellbar, daß man mal zum SChweißen den UBS weg haben möchte, aber mit Hitze oder Werkzeug nicht gut arbeiten kann und dann ist auf kleiner Fläche das o.g. möglicherweise eine kleine Erleichterung. Dafür schreib ich´s.


6
Technik / Re: Auspressen Radlager
« Letzter Beitrag von landybehr am 29. Januar 2023, 15:56 »
Das war jetzt das Erste, was ich an Radlager zutage fördern konnte:



Naja, ist egal. Bei diesem Demontagestand macht es keinen Sinn, an solchen Teilen zu sparen. Kommt alles neu. Wobei ich jetzt schon sagen kann, dass ich in der Summe die Kosten für ein nett gemachtes Fahrwerk unterschätzt habe.
7
Technik / Re: Auspressen Radlager
« Letzter Beitrag von landybehr am 29. Januar 2023, 15:45 »
Bei der einen Radnabe, die sowieso erneuert werden muss, hab ich jetzt mal auf eine provisorische Methode zurückgegriffen.





Das ging gar nicht mal schlecht.
Aus Bequemlichkeit,  weil ich sie da hatte und weil man die Länge braucht, hab ich M10x90 Bolzen genommen.
Sehr viel schöner wäre es, zwischen Mutter und Rückseite der Nabe noch eine Unterlegscheibe zu tun und dann an der Mutter zu drehen statt am Schraubenkopf. Dann müsste der Abdruck auf der Bremsankerplatte etwas unauffälliger sein.

Edit: bei der zweiten Nabe habe ich das eben gemacht und das geht wirklich gut.
Man muss nur vorher die Radnabe ein kleines Stück herausschlagen (die grosse Rundmutter einige Umdrehungen aufgedreht und dann mit Holz zwischengelegt den Hammer schwingen) Sonst passt die M10 Mutter noch nicht.
8
Technik / Re: Induktionsheizgerät
« Letzter Beitrag von landybehr am 25. Januar 2023, 22:03 »
Ohje.. Neid wollte ich nicht auslösen. Der Preis ist gute Frage. Da haben mal Leute bei einem Anlass zusammengelegt. Es wurde Zeit, es mal zu probieren. Scheinbar gibt es verschiedene Leistungsstufen. Meine dürfte die Kleinste sein.

Ich merke auch gerade, verschenkt werden die Geräte nicht. Andererseits stehen die Kosten der Alternativen ja auch im Raum. Und der Ärger. Beim BMW Motorradmotor des Schwagers hätten wir uns viel Ärger damit ersparen können, hätten wir es schon zur Vefügung gehabt. Wenn ich daran wieder denke…
9
Technik / Re: Induktionsheizgerät
« Letzter Beitrag von Hunter2022 am 25. Januar 2023, 17:24 »
Perfekt. Der Neid aller Rostschraubenfanatiker ist Dir gewiss. Was hat das Tool gekostet?
10
Technik / Re: Heizbirne Auspuff
« Letzter Beitrag von Hunter2022 am 25. Januar 2023, 17:22 »
Ich habe mir 2 Hätten aus 0,5mm Blech passend gedengelt und dann die Ober- und Unterschale mit 4 Blechschrauben zusammengedreht. Dann kann man die Schweißarbeiten für die Anschlussmuffen bequem ausserhalb des Motorrades anschweißen.
Wie schon von anderen Teilnehmern festgestellt kann der Vergaser vereisen und das Frettchen braucht mehr Sprit.
Seiten: [1] 2 3 ... 10