➤ Solange es klappert, ist es noch da!

Autor Thema: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis  (Gelesen 7450 mal)

Offline Lillifee

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 2372
Klauenkupplung Ringfeder RU <-> Ringfeder RUwg
« Antwort #15 am: 11. Januar 2011, 09:57 »
Ergänzung:
Sehe gerade, Michael: Du hast an Deiner Ilse eine RUwg dran (Rückseite Deines Scheins).

Offline www.iltisteile.com

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 1592
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #16 am: 11. Januar 2011, 10:09 »
ist ja viel geschrieben worden, meine aber das verkompliziert doch alles

bezogen auf südhessen:

1.hänger kaufen (2-6ooeur)
2.beleuchtung / technik prüfen
3.rote nr. leihen
4.bei raiffeisen/schrott wiegekarte holen (220kg)
5.zum tüv, am besten mit mustergutachten (dann geht das vermessen schneller)
6.zahlen, zulassen, fertig

weder ringöse noch stromanschluss machen ärger (sofern ihr mit dem iltis vorfahrt - wenn der hänger auf nem hänger steht, hat der tüv umstände)
die sicherungsketten sollten halt eingehängt sein (geht nur beim bombardier) ansonsten muss man sie entfernen
.. alles an Ersatzteilen und Zubehör für den Iltis...
Tel. 0170 9927739 oder email: info@iltisteile.com

Offline Lillifee

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 2372
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #17 am: 11. Januar 2011, 10:37 »
Hallo Tobias,
Danke für Deine Tipps!
Ein paar Anmerkungen und Fragen hätte ich aber noch:
[quote www.iltisteile.com]ist ja viel geschrieben worden, meine aber das verkompliziert doch alles[/quote]

Stellt die Zulassung von Hängern mit NATO-Ösen in Verbindung mit Zugfahrzeugen mit Klauenkupplungen egal wo in Deutschland also überhaupt kein Problem dar?
[quote www.iltisteile.com]bezogen auf südhessen:[/quote]

Oder doch?
[quote www.iltisteile.com]5.zum tüv, am besten mit mustergutachten (dann geht das vermessen schneller)[/quote]

Genau das möchte ich: Vorab dem TÜV-Prüfer "zum Einlesen" geeignete Unterlagen zukommen lassen - Und erst DANN zur eigentlichen Begutachtung vorfahren. Und am Besten wäre dabei, die Unterlagen stimmen möglichst exakt mit den Vehikeln überein, mit denen man dann anschließend vorfährt.

-> Könntest Du einmal zum Vergleich einen "südhessischen" Anhänger-Schein hier reinstellen?
(Mich interessiert insbesondere: Sind "Deine" auch auf einen bestimmten Kupplungstyp beschränkt? Und falls ja: Auf welchen?)

Und verstehe das bitte nicht falsch:
Ich glaube nämlich auch nicht, dass man selbst bei einer Polizeikontrolle Probleme bekommt, wenn der Anhänger in Verbindung mit einer RU zugelassen ist und tatsächlich an einer RUwg gefahren wird (oder umgekehrt).

Nur: Wenn einmal (was ich nicht hoffen will) etwas passieren sollte - Dann können solche Details unter Umständen im Nachgang ganz böse Folgen haben.

P.S.: Das Gutachten, welches ich oben reingestellt habe, war meines Wissens für einen Anhänger für einen Munga -> Da passt das meines Erachtens mit dem Kupplungstyp RU.

Offline www.iltisteile.com

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 1592
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #18 am: 11. Januar 2011, 14:18 »
welchen anhänger willst du denn nun kaufen?

in südhessen geht es 100%
in den ländern in die in hänger o.tüv verkauft hat, muss es wohl auch gehen, es hat keiner panik gemacht

aus meiner erfahrung ist deutschlandweit die eintragung sinngemäß:
"nato-zugöse in verbindung mit nato-klauenkupplung"
problemlos


was nicht (so gut) geht, sind selbstgebastelte adapter auf kugelkopf
da haben aber andere auch gute erfahrungen

das einfachste ist natürlich, du kaufst einen hänger fertig mit tüv - so wie du ihn willst
.. alles an Ersatzteilen und Zubehör für den Iltis...
Tel. 0170 9927739 oder email: info@iltisteile.com

Offline Lillifee

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 2372
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #19 am: 11. Januar 2011, 14:57 »
Hallo Tobias,
[quote www.iltisteile.com]aus meiner erfahrung ist deutschlandweit die eintragung sinngemäß: "nato-zugöse in verbindung mit nato-klauenkupplung" problemlos[/quote]

Wenn ich meinem TÜV-Onkel etwas von "sinngemäß" erzähle hilft das vermutlich recht wenig - Du schreibst doch selbst:
[quote www.iltisteile.com]5.zum tüv, am besten mit mustergutachten (dann geht das vermessen schneller)[/quote]

Könntest Du nicht einmal hier eines von Deinen reinstellen?
[quote www.iltisteile.com]das einfachste ist natürlich, du kaufst einen hänger fertig mit tüv - so wie du ihn willst[/quote]

Hast Du denn einen / welche da?
Dann schicke mir doch einmal ein paar Bilder von Deinem Besten, den Du aktuell hast, mit Preis per Mail oder PN.
Zu Deiner Motivation: Neben mir liegt noch ein wenig "Weihnachtsgeld" - Das will einfach nicht bei mir bleiben. ;)
[quote www.iltisteile.com]welchen anhänger willst du denn nun kaufen?[/quote]

Einen ungebremsten belgischen (ca. 200kg leer / 750 kg gesamt) mit Heckklappe, guter bis sehr guter Zustand (z.B. von den Belgiern bereits überholt, restauriert oder ... -> "Gegebenenfalls Schweiss-Bedarf" scheidet auf jeden Fall aus).
Inkl. gute / sehr gute Originalplane, Adapter für Iltis-Wagenheber, Adapter für Iltis-Felge.
Bevorzugt: Eckige statt runde Kotflügel, Iltis-Rückleuchten unten (Falls es das nicht in Kombination gibt: Lieber Iltis-Leuchten statt eckige Kotflügel).
Und das Sahnehäubchen zu "eckigen Kotflügeln" + "Iltis-Leuchten unten" wären für mich "Landelichter" auf den Kotflügeln. :D

Mehr? ;)

Offline www.iltisteile.com

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 1592
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #20 am: 11. Januar 2011, 18:37 »
eckige kotflügel gibt es nicht bei den belgiern
und die echten kanad./us hänger mit eckigen kotis liegen preislich beim doppelten

iltisleuchten nur, wenn die mal so umgebaut wurden
das ist aber totaler unsinn mit dem u-profil hinten unten, bleibt überall hängen...

wenn du rostfreie hänger mit neuer wanne haben willst (die wanne ohne sicken) bist du schnell im 4stelligen, weil die wollen alle haben

ich hole meine hänger aus transportkostengründen nicht nach D - das wird unwirtschaftlich
kannst gerne aber einen in belgien abholen
ansonsten hab ich mehr als genug arbeit, als dass ich mich mit hängern belasten wollte...

ich verkauf die lieber in benelux, dort sind die hänger tüv/zulassungsfrei und entsprechend begehrt
.. alles an Ersatzteilen und Zubehör für den Iltis...
Tel. 0170 9927739 oder email: info@iltisteile.com

Offline Lillifee

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 2372
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #21 am: 11. Januar 2011, 21:49 »
Hallo Tobias,

alles klar: Wäre es Deinerseits aber evtl. noch machbar ...
[quote Lillifee]Könntest Du einmal zum Vergleich einen "südhessischen" Anhänger-Schein hier reinstellen?[/quote]

"Der Allgemeinheit zuliebe"?

Danke! :)

Offline www.iltisteile.com

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 1592
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #22 am: 12. Januar 2011, 03:31 »
nein,  einfach nicht, weil ich keinen solchen hänger zugelassen hab...
.. alles an Ersatzteilen und Zubehör für den Iltis...
Tel. 0170 9927739 oder email: info@iltisteile.com

Offline Maxi

  • Iltisfahrer
  • **
  • Beiträge: 153
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #23 am: 12. Januar 2011, 09:34 »
[quote www.iltisteile.com]welchen anhänger willst du denn nun kaufen


was nicht (so gut) geht, sind selbstgebastelte adapter auf kugelkopf
da haben aber andere auch gute erfahrungen

[/quote]

Servus,

genau das ist mein Problem. Bin seit kurzem auch Besitzer eines "Belgischen"
An meiner Ilse ist ein Kugelkopf, ergo soll an dem Hänger auch Kugelkopf.

Nun besteht ja die Möglichkeit, die Öse abzuschneiden und auf dem Stumpf
die Kupplung zu verschrauben.
Jetzt muss aber noch die Kupplung gegen das Verdrehen gesichert werden?
Gibt es da eine Patentlösung, oder nur Loch bohren und Schraube rein?
Oder hat jemand noch eine andere Möglichkeit für den Umbau gefunden?

Ich habe auch die Lampen auf dem Kotflügel, meines Wissens müssen die in D
runter?

Dann ist da noch das Problem mit der Nebelschlußleuchte, mein Anhänger
ist Bj.55 und kommt direkt von der belgischen Armee, somit habe ich nur die
Aussonderungspapiere. Laut Verkäufer bekomme ich in D nur eine Neuzulassung und
dann muss wieder eine Nebelschlußl. dran, weil die ab 1991 Pflicht ist.

Das sind jetzt viele Fragen und ich hoffe ich verwässere den Fred damit nicht:-)
Aber dankbar für Lösungsvorschläge bin ich auf alle Fälle.....


Gruß Klaus

Offline Lillifee

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 2372
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #24 am: 12. Januar 2011, 10:41 »
Hallo Klaus,

[quote Maxi]Das sind jetzt viele Fragen und ich hoffe ich verwässere den Fred damit nicht:-)
Aber dankbar für Lösungsvorschläge bin ich auf alle Fälle.....[/quote]

Nee nee - Keine Sorge: Das sind in meinen Augen genau die richtigen Fragen!
[quote Maxi]Ich habe auch die Lampen auf dem Kotflügel, meines Wissens müssen die in D runter?[/quote]

Keine Ahnung (wie zu Deinen anderen Fragen leider auch).
Aber interesshalber: Für was sind die denn überhaupt?
Sind das Positionslichter? Blinken die dann dementsprechend auch so hübsch wie bei einem Flugzeug? ;)

Sehen die bei Dir so in etwa wie bei diesem Trailer aus?



Gruß
Lillifee

Offline Lephysio

  • Iltisfahrer
  • **
  • Beiträge: 102
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #25 am: 12. Januar 2011, 12:48 »
Hallo Klaus,

das mit der Nebelschlussleuchte ist kein Problem. Meiner hatte eine Vollabnahme beim TÜV im Mai 2010 bekommen, da er auch noch nie in D zugelassen war. Aufgrund des BJ. von 1952 braucht er keine Nebelleuchte. Mein Prüfer hat mich sogar darauf noch hingewiesen das es so ist. Wenn Du gute Kontakte zu einer Prüforganisation hast, dann nutze diese zu einem Vorgespräch. Am besten nimmst Du schon einmal alle Papiere mit die Du schon hast. Dann wißt Ihr beide worauf ihr hin zu arbeiten habt und es gibt nachher keine langen Gesichter.

Gruß, Michael

Offline Lephysio

  • Iltisfahrer
  • **
  • Beiträge: 102
Bilder Heckansicht
« Antwort #26 am: 12. Januar 2011, 13:04 »
Hallo Zusammen,

habe mit Erschrecken festgestellt, dass ich keine Bilder mehr davon auf dem Rechner hatte. Also heute Mittag schnell welche gemacht mit der Kamera vom Handy.

Komplette Heckansicht:


Nahaufnahme Beleuchtungseinheit:


Hierbei ist zu erwähnen, das die untere Zwikammerleuchte einerseits als Blinker und anderseits als Abblendlicht funktioniert, die darüberliegende Ein-Kammer-Leuchte funktioniert als Bremslicht.

Seitliches Licht der Zweikammer-Leuchte als Kennzeichenbeleuchtung:


Eine Nebelschlußleuchte ist von mir nicht montiert. Laut Prüfer bei Vollabnahme auch nicht nötig da BJ 1952.
Die schwarzen Bleche sind Alu-Riffelblech, welche später matt-schwarz pulverbeschichtet worden sind. Hat ca. 8,- Euro gekostet.


Ich hoffe Euch damit eine wenig geholfen zu haben.

LG, Michael

Offline Maxi

  • Iltisfahrer
  • **
  • Beiträge: 153
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #27 am: 12. Januar 2011, 13:30 »
Hallo Lillifee,

ja das dürften die gleichen sein, kann jetzt nur nicht genau nachsehen, da der Hänger 25km von mir entfernt ist.
Aber ich habe noch die Ebay-Fotos und da sind sie zu vergleichen.


Gruß Klaus



Offline Lillifee

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 2372
Re: Bilder Heckansicht
« Antwort #28 am: 12. Januar 2011, 16:39 »
Gut schaut er aus, Michael!

Sehe ich das richtig: Die Leuchten waren original "quer unter der Klappe"?

Könntest Du da auch einmal ein oder zwei Bilder reinstellen mit einer Gesamtansicht des Anhängers?
(Das Bild Deines kompletten Gespannes würde mich sowieso auch einmal interessieren ;))

P.S.: Meine Anmerkung(en) http://forum.vw-183.de/phorum_old/read.php?3,14009,14050#msg-14050 zu Deinen Papieren hast Du gesehen (Oder?).

Offline Lillifee

  • Iltisfahrer
  • ****
  • Beiträge: 2372
Re: Zulassung belgischer Anhänger für den Iltis
« Antwort #29 am: 12. Januar 2011, 16:47 »
Hallo Maxi,

ja - Aber für was sind die denn nun?
Scheinwerfer - weil nach vorne gerichtet?
Orientierungslämpchen für den Fahrer in der Dunkelheit, damit er weiß, wo sein Hänger ist?

Darüberhinaus grundsätzlich: Der sieht doch substanziell sehr gut aus - Würde mir auch gefallen.
Was hat der denn gekostet - wenn ich fragen darf?
(Und war dann da noch was dabei? z.B. Plane ...)